Die JUKI auf der Diözesanversammlung des BDKJ!

Am letzten Juniwochende fand die diesjährige DV des Bundes deutscher katholischer Jugend Speyer in Homburg statt. Oliver aus der DL berichtet Euch was alles passiert ist.

Auch in diesem Jahr fand wieder eine BDKJ-Diözesankonferenz statt. Dieses Jahr waren alle Leitungen der Dekanats- und Jugendverbände vom 23.06.-25.06. ins Kardinal-Wendel-Haus nach Homburg eingeladen. Am Freitagabend wurden bereits Einschätzungen zum Bericht des BDKJ-Vorstands abgegeben und die Anträge in sogenannten „Antragscafés“ vordiskutiert. Am Samstag begann der Tag mit einem Morgenimpuls vor dem Frühstück, um danach erholt und gestärkt in die Diskussionen einsteigen zu können. Vormittags wurde der Bericht des Vorstandes diskutiert. Am Nachmittag ging es dann mit den Wahlen weiter. Hierbei wurde Carsten als BDKJ-Präses in seinem Amt bestätigt, wir gratulieren zur Wiederwahl! Außerdem wurde Charlotte Jöckel in das Trägerwerk, Marie-Christin Mayer in den Frauenausschuss und Kathrin Burkart in den Wahlausschuss des BDKJ gewählt. Unseren JUKI-Mitgliedern gratulieren wir dazu herzlich und wünschen eine spannende und produktive Amtsperiode. Im Anschluss wurde noch ein Antrag behandelt, bei der der BDKJ-Tourbus beschlossen wurde. Dieser soll noch in diesem Jahr an den Start gehen und steht dann allen Verbänden im Bistum Speyer zu Verfügung, um Werbung zu machen und den Blick der Leute auf sich zu ziehen. Das Abendprogramm wurde dann mit Kleingruppenspielen an verschiedenen Stationen eingeleitet, bei denen unterschiedlichste Eigenschaften wie Geschicklichkeit, Kommunikation, Schnelligkeit, Treffsicherheit und vieles mehr gefragt waren. Im Anschluss konnten alle den Abend gemütlich ausklingen lassen. Der Sonntag wurde dann von der Antragsdiskussion geprägt. Dort wurde Startschuss zur 72-h-Aktion im Jahr 2019 abgefeuert, bei der sich der BDKJ-Speyer mit seinen Jugendverbänden und Dekanaten wieder einbringen will. Außerdem soll es eine Aktion zu Jugendsynode geben, denn der Papst will die Stimme der Jugendlichen hören. Deshalb sorgen wir als BDKJ-Speyer dafür, dass unsere Stimmen gehört werden.

Es waren wie immer anstrengende Tage, mit langen, aber auch konstruktiven Diskussionen. Dabei haben wir uns als Diözesanleitung für euch eingesetzt und die Meinung der JUKI eingebracht. Für uns ist es wichtig bei der BDKJ-Diözesanversammlung dabei zu sein, um unsere Positionen zu vertreten und damit, gemäß dem Mottos des BDKJ, „katholisch.politisch.aktiv.“ zu sein.

Wenn Du fragen hast, oder Dich auch auf BDKJ-Ebene engagieren und einbringen möchtest, lass es uns einfach wissen: dlt@junge-kirche-speyer.de